Endodontologie: Zahnerhaltung durch Präzision

Aus dem Griechischen kommend, bedeutet das Wort "Endo" - "das Innere" und das Wort "odont" - "der Zahn". Die endodontische Behandlung ist somit die Behandlung des Zahninneren.

Dr. Alexander Richter Berlin Adlershof

Im Zahninneren befindet sich unter dem weißen, sehr harten Zahnschmelz und dem etwas weniger harten Dentin, ein weiches Gewebe, die Pulpa. Diese reicht von der Zahnkrone bis zum Ende der Zahnwurzel und dient dem Wachstum und der Entwicklung des Zahnes. Ist der Zahn vollständig ausgebildet, kann er auch ohne die Pulpa im Gebiss verbleiben, da er vom umgebenden Knochen erhalten wird. Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild.

Wann ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig?

Wann ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig?

Wurzelkanalbehandlung

Durch Vordringen von Bakterien in das Zahnmark kann sich die Pulpa entzünden oder absterben. Die häufigsten Ursachen einer Entzündung sind:

  • Karies
  • Unfallverletzungen oder Überbelastungen des Zahnes,
  • chemische oder thermische Reize und
  • Risse im Zahn oder der Zahnwurzel.

Bleibt die Erkrankung der Pulpa unbehandelt, kann es zu starken Schmerzen, Abszessen und Schädigungen des umliegenden Kieferknochens kommen.

Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild.

Wie ist der Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung?

Wie ist der Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung?

Zahnkrone
Bohren
Zahnspülung
Füllung der Zahnkrone
  • Örtliche Betäubung (falls erforderlich);
  • Isolierung des infizierten Zahnes von der Mundhöhle mittels Schutzmembran (Kofferdam), zur Verhinderung des Eindringens von Speichel und Bakterien während der Behandlung;
  • Öffnung der Zahnkrone;
  • Aufspüren der Wurzelkanaleingänge unter Zuhilfenahme einer modernen, vergrößernden Sehhilfe (Lupenbrille mit Lichtquelle);
  • Bestimmung der Wurzelkanallänge anhand digitaler Röntgenaufnahmen  und speziellem elektronischem Messgerät (Endometer);
  • Entfernung der entzündeten oder abgestorbenen Pulpa;
  • Maschinelle Aufbereitung der entstandenen Hohlräume mittels feinster Spezialinstrumente;
  • Desinfektion der ausgeformten Wurzelkanäle mittels ultraschallaktivierter antibakterieller Spüllösungen;
  • Einbringen medikamentöser Einlagen (falls erforderlich);
  • Bakteriendichter und dauerhafter Verschluss der gereinigten Wurzelkanäle mit Guttapercha (elastisches Naturmaterial);
  • Füllung der Zahnkrone.

 

 

Welche Behandlungsalternativen gibt es?

Welche Behandlungsalternativen gibt es?

Ist die Pulpa eines Zahnes geschädigt, besteht die einzige Alternative zu einer Wurzelkanalbehandlung in der Entfernung des betroffenen Zahnes. Um die Kaufunktion wieder herzustellen und eine Fehlstellung der Nachbarzähne zu verhindern, wäre der entfernte Zahn durch ein Implantat oder eine Brücke zu ersetzen.

Egal wie leistungsstark moderner Zahnersatz ist, nichts ersetzt einen natürlichen Zahn als Pfeiler eines gesunden Gebisses.

Was sind die Vorteile einer modernen Wurzelkanalbehandlung?

Was sind die Vorteile einer modernen Wurzelkanalbehandlung?

  • Erheblich gesteigerter Therapieerfolg durch systematische Vorgehensweise und modernste Geräte;
  • Erhaltung des eigenen Zahnes und Vermeidung einer teureren prothetischen oder implantologischen Versorgung;
  • Elimination eines bakteriellen Entzündungsherdes mit Streuung von Keimen und Giftstoffen in den Gesamtorganismus;
  • Abschirmung des zu behandelnden Zahnes vor Bakterien durch Legen eines Kofferdams (vergleichbar mit einem OP-Tuch);
  • Präzise Aufbereitung und Säuberung der Wurzelkanäle bis in die Wurzelspitzen durch verbesserte Sicht mittels Lupenbrille und zielgerichteter Lichtquelle;
  • Reduzierung der Röntgenstrahlenbelastung durch Verwendung neuester digitaler Röntgen-Technik;
  • Reduzierung der Anzahl nötiger Röntgenaufnahmen durch moderne endometrische Längenbestimmung der Wurzelkanäle;
  • Möglichkeit der Aufbereitung stark gekrümmter und sehr feiner Wurzelkanäle durch Verwendung hochwertiger flexibler Instrumente;
  • Gründliche Ausformung der Wurzelkanäle durch moderne maschinelle Aufbereitung;
  • Effektivere Desinfektion des Zahninneren durch Verwendung innovativer Ultraschall-Technologie.

Eine hohe Qualität der Wurzelkanalbehandlung, nach aktuellem Wissensstand der Zahnmedizin, ist entscheidend für einen langfristigen Therapieerfolg. Hierfür sind neben einer entsprechenden Weiterbildung des Zahnarztes, ausreichend Zeit und Erfahrung sowie modernste Materialien und Geräte notwendig.

KONTAKT

ZAHNARZTPRAXIS
Dr. Alexander Richter

Albert-Einstein-Str. 2
12489 Berlin

Tel. 030 - 639 22 404
Fax 030 - 639 22 427
E-Mail: info@dr-alexander-richter.de

SPRECHZEITEN

Mo 11:30 h - 20:00 h
Di 09:30 h - 18:00 h
Mi 09:00 h - 14:00 h
Do 09:00 h - 18:00 h
Fr 08:00 h - 13:00 h